Sie sind hier:

Friedens-Dialog in Sotschi - Syrische Opposition sagt ab

Datum:

Russland will den Syrien-Konflikt diplomatisch lösen und hat dafür zu Friedens-Gesprächen geladen. Die Opposition in Syrien ist jedoch skeptisch und sagt ab.

Nasr al-Hariri ist der Chefunterhändler der syrischen Opposition.
Nasr al-Hariri ist der Chefunterhändler der syrischen Opposition. Quelle: Ronald Zak/AP/dpa

Die syrische Opposition wird nicht an dem von Russland für Montag und Dienstag initiierten Friedens-Dialog im russischen Sotschi teilnehmen. Dies bekräftigte der Chefunterhändler des wichtigsten Oppositionsbündnisses, Nasr al-Hariri, in Wien. Es seien im Vorfeld zu wenige Fortschritte erzielt worden, um die Teilnahme zu rechtfertigen.

Allerdings bedeutet das aus seiner Sicht keinen Rückschlag in den Bemühungen um eine Lösung. Der Friedenprozess befinde sich in einer kritischen Phase.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.