Sie sind hier:

In Berlin und Hamburg - Demos zum 1. Mai bleiben weitgehend friedlich

Datum:

Die "Revolutionären 1. Mai-Demonstrationen" verliefen friedlicher als in den Vorjahren. Allein in Berlin waren dafür 5.300 Beamte im Einsatz.

1. Mai - Revolutionäre Demonstration in Berlin
1. Mai - Revolutionäre Demonstration in Berlin Quelle: Kay Nietfeld/dpa

Tausende Linke und Linksextreme haben am 1. Mai in Berlin und Hamburg gegen Kapitalismus, Rüstungsexporte und Rassismus protestiert. Im Gegensatz zu den Vorjahren blieben die traditionellen "Revolutionären 1. Mai-Demonstrationen" trotz einiger Zusammenstöße und Festnahmen weitgehend friedlich.

In Berlin waren es laut Polizei rund 6.000 Teilnehmer, in Hamburg rund 2.200. In beiden Städten waren Tausende Beamte im Einsatz. Berlins Innensenator Andreas Geisel (SPD) zeigte sich zufrieden.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.