Sie sind hier:

Frontex-Bilanz für 2017 - Weniger illegale Flüchtlinge in EU

Datum:

2015 waren es fast zwei Millionen Flüchtlinge, die illegal in die EU kamen. 2016 waren es noch mehr als eine halbe Million. 2017 sank die Zahl nun weiter.

Laut Frontex kamen 2017 weniger Flüchtlinge illegal in die EU.
Laut Frontex kamen 2017 weniger Flüchtlinge illegal in die EU. Quelle: Christian Charisius/dpa

Die Zahl der illegal in die EU eingereisten Flüchtlinge und Migranten ist laut der Grenzschutzagentur Frontex 2017 um 60 Prozent zurückgegangen. Insgesamt seien 2017 noch knapp 205.000 Menschen über die verschiedenen Flüchtlingsrouten gekommen, sagte Frontex-Chef Fabrice Leggeri. 2016 seien es rund 511.000, 2015 sogar rund 1,8 Millionen gewesen.

Gestiegen sei die Zahl der illegalen Grenzübertritte aber auf der westlichen Mittelmeerroute. "Spanien ist jetzt unter hohem Druck", so Leggeri.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.