Sie sind hier:

Triumph in Rom - Froome gewinnt den Giro d'Italia

Datum:

Jetzt ist der Brite einer von nur drei Radprofis, welche die großen Rundfahrten in Serie gewonnen haben.

Chris Froome gewinnt den Giro d'Italia.
Chris Froome gewinnt den Giro d'Italia.
Quelle: dpa

Radprofi Christopher Froome hat erstmals den Giro d'Italia gewonnen. Der 33-Jährige vom Team Sky verteidigte die Gesamtführung auf der 115 km langen Schlussetappe mit Start und Ziel in Rom erfolgreich und vervollständigte seinen Titelsammlung. Den Etappensieg sicherte sich der Ire Sam Bennett vom deutschen Team Bora-hansgrohe.

Froome gewann als erst dritter Profi nach Eddy Merckx (1972/73) und Bernard Hinault (1982/83) die drei großen Rundfahrten in Serie. Der Giro-Sieg soll auch der erste Schritt zum seltenen Double aus Giro und Tour sein, das zuletzt Marco Pantani (1998) glückte.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.