Sie sind hier:

Früherer NRW-Innenminister - FDP-Politiker Hirsch gestorben

Datum:

Er war ein Urgestein der liberalen Politik in Deutschland, hat bis zuletzt gegen staatliche Eingriffe in die Privatsphäre gekämpft. Nun ist der Politiker Burkhard Hirsch gestorben.

Burkhard Hirsch (FDP), Bundestagsvizepräsident a. D. Archivbild
Burkhard Hirsch (FDP), Bundestagsvizepräsident a. D. Archivbild
Quelle: Wolfgang Kumm/dpa

Der FDP-Politiker und frühere NRW-Innenminister Burkhard Hirsch ist tot. Er sei am Mittwoch im Alter von 89 Jahren gestorben, teilte das NRW-Innenministerium mit. Der promovierte Jurist Hirsch begann 1964 als Kommunalpolitiker.

Er zog 1972 in den Bundestag ein und war von 1975 bis 1980 NRW-Innenminister. 1980 ging er zurück in den Bundestag, in seiner letzten Wahlperiode von 1994 bis 1998 war er Vizepräsident des Bundestages. Hirsch galt als einer der letzten großen Vertreter des sozialliberalen Flügels in der FDP.

Der FDP-Politiker Burkhard Hirsch ist im Alter von 89 Jahren gestorben. Er galt als Vertreter des sozialliberalen Flügels innerhalb der Freien Demokraten.

Beitragslänge:
1 min
Datum:
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.