Sie sind hier:

Führungswechsel in Bremen - Ex-Bundespolizist wird neuer AfD-Landeschef

Datum:

Die Bremer AfD will einen Neuanfang. Nach Kritik an der bisherigen Führungsspitze hat sich der Landesverband neu aufgestellt. Chef ist nun ein ehemaliger Bundespolizist.

Ein Schild mit dem Logo der AfD. Symbolbild
Ein Schild mit dem Logo der AfD. Symbolbild
Quelle: Monika Skolimowska/zb/dpa

Nach dem Rücktritt der Bremer AfD-Spitze um den Politiker Frank Magnitz hat die Partei eine neue Führungsriege bestimmt. Auf einem Parteitag wählten die Mitglieder den früheren Bundespolizisten Peter Beck zum Chef des AfD-Landesverbandes.

"Ich werde alles dafür tun, um innerhalb der Partei für Transparenz zu sorgen", sagte der 52-Jährige. Die Partei müsse endlich mit der politischen Arbeit beginnen, statt sich ständig um sich selbst zu kümmern. Einen Gegenkandidaten hatte Beck nicht.

Der bisherige Bremer AfD-Chef Magnitz hatte die Mitglieder am Vorabend in einer E-Mail über seinen sofortigen Rückzug informiert. Er werde nicht zum Parteitag kommen und auch nicht für ein Amt kandidieren, kündigte er in dem Schreiben an, das der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. "Diese Veranstaltung ist nach meiner Überzeugung zutiefst undemokratisch zustande gekommen und die pauschale Ablehnung von Neumitgliedern, nur weil man glaubt, es könnten sich dadurch Mehrheitsverhältnisse ändern, ist ein Skandal erster Güte", schrieb Magnitz.

Die Vorgeschichte zum Führungswechsel in der Bremer AfD lesen Sie hier:

Will die AfD-Fraktion in Bremen verlassen: Frank Magnitz. Archiv

In der Bremischen Bürgerschaft - AfD-Fraktion in Bremen vor Bruch 

"Die Entscheidung ist über einen längeren Zeitraum gereift", sagte AfD-Fraktionsvize Magnitz. Er und zwei Kollegen wollen die Fraktion in Bremen verlassen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.