Sie sind hier:

France, je t'aime - Fünf Gründe, warum man Frankreich lieben muss

Datum:

Noch dickere Freunde: Der Aachener Vertrag soll die Beziehungen zu Frankreich "auf eine neue Stufe heben", heißt es darin. In der Tat ist das Nachbarland einfach liebenswert.

Archiv: Stadtansicht von Paris mit dem Eiffelturm aus dem Jahre 2015
Stadtansicht von Paris mit dem Eiffelturm
Quelle: colourbox

Imposante Bauwerke, kulinarische Spezialitäten und ein Sinn für Eleganz und Mode - fünf Vorzüge, für die man unser Nachbarland einfach lieben muss:

Paris

Der Eiffelturm, die Kathedrale Notre Dame, die Champs-Élysées und der Montmartre: muss man natürlich gesehen haben. Der wahre Zauber von Paris entfaltet sich, wie in jeder Großstadt, abseits der Touristen-Ecken, in den Nebenstraßen, auf den Flohmärkten, in den Brasserien. Leider ist Paris nicht für gutes Wetter bekannt, doch auch dafür muss man Frankreich lieben: für den TGV, mit dem man in nicht einmal vier Stunden von Paris aus am Mittelmeer ist. Schnelle Zugstrecken funktionieren in Frankreich schon lange - im Gegensatz zu Deutschland.

Touristenboot auf der Seine in Paris
Von der Seine hat man den perfekten Blick auf die Pariser Kathredale Notre Dame.
Quelle: dpa

Leben wie Gott in Frankreich

Der französische Präsident Charles de Gaulle soll einmal gesagt haben: "Wie wollen Sie ein Land regieren, in dem es 258 Käsesorten gibt?" Es gibt unzählige kulinarische Köstlichkeiten im Land der Feinschmecker. Doch nicht nur Schnecken und Froschschenkel überzeugen, auch Einfaches kann so wunderbar sein: Wer einmal ein ofenfrisches "Pain au chocolat" vernascht hat, hält Schokocroissants in Deutschland für ein Verbrechen. Pudding ist keine Alternative zu einer selbst gemachten "Mousse au Chocolat". Ganz zu schweigen von einem schweren Bordeaux oder dem Versprechen der französischen Republik: "Champagner für alle!" 

Käseplatte
Sehr begehrte Kombination französischer Spezialitäten: Wein und Käse.
Quelle: ZDF

Sprache

Sie ist nicht ganz einfach, aber wenn sie nicht gerade von einem Kanadier aus Québec gesprochen wird, dann ist Französisch die schönste Sprache der Welt. Französische Chansons? Gehen runter wie Butter. Der Film "Die fabelhafte Welt der Amélie" verzaubert auf Französisch noch mehr als sonst. Und jeder graue Morgen wird durch ein charmantes "Bonjour, Madame / Bonjour, Monsieur" schon etwas sonniger.

Eleganz

Es hat seinen Grund, dass Coco Chanel oder Yves Saint Laurent in Paris wirkten und Karl Lagerfeld dort immer noch wohnt. Klammert man die Jogginghosen-Franzosen vom Schüleraustausch aus: Französische Eleganz beschränkt sich nicht nur auf die Mode. Als Martin Walser 90 wurde, bekam er viele Briefe: "Die meisten Briefe der deutschen Politiker waren Referentenprosa, inhaltslose Klischees." Als positive Ausnahme nannte Walser den Brief des französischen Botschafters - "ein wirklicher Brief, der von Erlebtem lebte". Frankreich beherrscht den Sinn für Ästhetik, das Sinnliche, überhaupt Symbolik.

Coco Chanel
Anfang der 1910er Jahre gründete Coco Chanel das weltberühmte Modelabel.
Quelle: ap
Models präsentieren Mode von Chanel in Paris
Models präsentieren Mode von Chanel in Paris.
Quelle: AP

Soziale Errungenschaften

Immer wieder war Frankreich die Avantgarde Europas - sei es mit der französischen Revolution, während der Studentenbewegung oder bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Stichwort Krippen und Ganztagsschule. Natürlich ist es ein Problem, dass Frankreich mittlerweile als reformunfähig gilt. Aber: Frankreich ist nun einmal das Land von Asterix, liebt das Rebellische und Aufmüpfige. Über soziale Fragen wird in Frankreich nicht nur gesprochen - dafür wird auch gekämpft (nicht immer friedlich). Work-Life-Balance, Achtsamkeit - all das gab es in Frankreich schon avant la lettre.

Französische Revolution
Der "Sturm auf die Bastille" vom 14. Juli 1789 gilt als Auftakt für die Französische Revolution.
Quelle: ZDF
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.