ZDFheute

Giffey fordert Kinderrechte in der Verfassung

Sie sind hier:

70 Jahre Grundgesetz - Giffey fordert Kinderrechte in der Verfassung

Datum:

Bislang sind Kinderrechte nicht explizit im Grundgesetz erwähnt. Familienministerin Giffey (SPD) fordert nun eine schnelle Aufnahme.

Franziska Giffey (SPD), Bundesfamilienministerin. Archivbild
Franziska Giffey (SPD), Bundesfamilienministerin. Archivbild
Quelle: Michael Kappeler/dpa

Zum 70. Jahrestag des Grundgesetzes haben Familienministerin Giffey (SPD) und der Deutsche Kinderschutzbund dazu aufgerufen, die Kinderrechte schnellstens in die Verfassung aufzunehmen.

70 Jahre nach Verkündung des Grundgesetzes sei die Zeit reif dafür, sagte Giffey. Dass die Kinderrechte ins Grundgesetz aufgenommen werden, haben Union und SPD in ihrem Koalitionsvertrag vereinbart. Für eine solche Verfassungsänderung sind Zwei-Drittel-Mehrheiten in Bundestag und Bundesrat nötig.

Praktisch würden sich Kinderrechte im Grundgesetz in vielen Bereichen auswirken, sagt Familienministerin Giffey. Zum Beispiel müsste dann bei der Stadtplanung genauer geprüft werden, ob wirklich ein neues Bürogebäude oder doch ein Spielplatz gebaut werde. Auch bei Sorgerechtsstreitigkeiten würden Kinder mit ihren Interessen und Wünschen stärker berücksichtigt.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.