Sie sind hier:

Für aufnahmewillige Regionen - Grüne im Asylstreit für EU-Fonds

Datum:

Die Grünen wollen einen Fonds einrichten, der EU-Städte unterstützt, die Flüchtlinge aufnehmen wollen - die Zentralregierung des jeweiligen Landes aber nicht.

Grünen-Chefin Annalena Baerbock hat Ideen für den Asylstreit.
Grünen-Chefin Annalena Baerbock hat Ideen für den Asylstreit. Quelle: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa

Im Streit um die Verteilung von Migranten in Europa werben die Grünen für direkte EU-Hilfen für Städte und Regionen, die Flüchtlinge aufnehmen. Bei der Aufnahme und Integration solle Brüssel sie "direkt mit einem kommunalen Integrationsfonds unterstützen", heißt es in einem Papier, das die Grünen-Chefs Robert Habeck und Annalena Baerbock in Berlin vorstellten.

Es gehe dabei um Städte und Regionen, deren Zentralregierung gegen die Aufnahme von Flüchtlingskontingenten sei, erläuterte Baerbock.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.