Regierung plant Deutsch-Nachweis

Sie sind hier:

Für ausländische Geistliche - Regierung plant Deutsch-Nachweis

Datum:

Der Bedarf an religiösen Betreuern für Ausländer wird laut Bundesregierung größer. Damit diese helfen können, sollen sie künftig Deutschkenntnisse vorweisen.

Zu den ausländischen Geistlichen zählen auch Imame.
Zu den ausländischen Geistlichen zählen auch Imame.
Quelle: Oliver Berg/dpa

Für ausländische Geistliche, die in Deutschland arbeiten wollen, soll der Nachweis von Deutschkenntnissen künftig Pflicht werden. Die Regierung plane eine entsprechende Änderung der Einreisevoraussetzungen, erklärte ein Sprecher des Bundesinnenministeriums.

Die Ausgestaltung sei im Einzelnen noch nicht abgeschlossen. "Es geht jetzt darum, welches Sprachniveau nachgewiesen werden muss", sagte der Sprecher. Bislang ist der Nachweis von deutschen Sprachkenntnissen keine Einreisevoraussetzung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.