Sie sind hier:

Für den Afrikanischen Markt - Opel lässt in Namibia montieren

Datum:

Bald schon sollen Autos der Marke Opel auch in Namibia montiert werden. Der Opel-Mutterkonzern PSA errichtet dort eine Produktionsstätte.

Corsa im Opel-Werk in Eisenach. Symbolfoto
Corsa im Opel-Werk in Eisenach. Symbolfoto Quelle: Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa

Dem Autobauer Opel erschließen sich beim Mutterkonzern PSA neue Möglichkeiten: Noch in diesem Jahr sollen in Namibia die ersten Exemplare des Modells Grandland X vom Band laufen, wie das Unternehmen mitteilte.

Die Autos sollen im südlichen Afrika verkauft werden. Der PSA-Konzern hat sich mit der namibischen Regierung auf ein Gemeinschaftsunternehmen geeinigt. In einer Fabrik in Walvis Bay sollen ab der zweiten Jahreshälfte Autos der PSA-Marken Peugeot und Opel endmontiert werden.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.