Sie sind hier:

Für den Fall von Merz-Wahl - Oppermann sieht Kanzlerin stabil

Datum:

Angela Merkel will als Kanzlerin bis zum Ende der Legislatur im Amt bleiben. SPD-Bundestagsvize Oppermann hält das für realistisch - mit einer Einschränkung.

Thomas Oppermann bei "maybrit illner"
Thomas Oppermann bei "maybrit illner"
Quelle: ZDF

Bundestagsvizepräsident Thomas Oppermann (SPD) sieht für den Fall, dass Merkel-Erzrivale Merz CDU-Chef wird, zunächst keine akute Gefahr für die Kanzlerschaft Merkels. Merz werde Merkel nicht angreifen. Aber er werde Themen aufnehmen und zuspitzen, sagte er in der ZDF-Sendung "maybrit illner".

Merkel werde dann praktisch täglich auf die Meinung ihres Parteivorsitzenden angesprochen. So lange sie ja sage, gebe es keine Probleme. Aber wenn sie mal anderer Meinung sei, "dann ist der Konflikt sofort da", so Oppermann. Letzteres würde früher oder später "sicherlich passieren".

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.