Sie sind hier:

Bedarf stark gestiegen - Politiker brauchen mehr Personenschützer

Datum:

Die Zahl der Personenschützer im Einsatz ist in den letzten Jahren stark angestiegen. Allein in den vergangenen neun Monaten gab es eine Verdopplung.

Personenschützer an einem Schießstand der Polizei. Symbolbild
Personenschützer an einem Schießstand der Polizei. Symbolbild
Quelle: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Die Sicherheitsbehörden müssen immer mehr Beamte für den Schutz von Politikern und anderen Personen einsetzen. Aktuell seien 204 Beamte der Bundespolizei für den Personenschutz zum Bundeskriminalamt abgeordnet. Das sagte eine Sprecherin des Bundespolizeipräsidiums dem Redaktionsnetzwerk Deutschland.

Damit hat sich die Zahl innerhalb von neun Monaten fast verdoppelt. Zum 1. Oktober 2018 waren noch 109 Beamte der Bundespolizei abgestellt; fünf Jahre zuvor waren es nur 65.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.