Sie sind hier:

Für Europas Verbraucher - EU-Staaten planen Sammelklagen

Datum:

Die EU-Industrieminister wollen die Rechte der Bürger stärken. So soll es Sammelklagen für Fälle wie den VW-Abgasskandal geben. Doch bis zur Einführung ist es noch ein weiter Weg.

Prozessakten auf einem Richtertisch. Symbolbild
Prozessakten auf einem Richtertisch. Symbolbild
Quelle: Friso Gentsch/dpa

Verbraucher in Europa sollen nach dem Willen der EU-Staaten künftig einfacher ihre Rechte gegen große Firmen durchsetzen können. Die Industrieminister verständigten sich in Brüssel auf eine Linie zur Einführung von Sammelklagen.

In absehbarer Zeit könnten damit die Verhandlungen mit dem Europaparlament starten. Erst nach einer Einigung zwischen beiden Seiten könnten die neuen Vorgaben in Kraft treten. Im Zuge des VW-Abgasskandals hatte die EU-Kommission 2018 vorgeschlagen, europaweit Kollektivklagen zu erlauben.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.