Sie sind hier:

Für Eurozone - EU erwartet schwächeres Wachstum

Datum:

Im Herbst war die EU-Kommission noch von 1,9 Prozent Wachstum ausgegangen. Nun müssen die positiven Ausblicke nach unten korrigiert werden.

EU erwartet deutlich schwächeres Wachstum in Eurozone. Archivbild
EU erwartet deutlich schwächeres Wachstum in Eurozone. Archivbild
Quelle: Friso Gentsch/dpa

Die EU-Kommission rechnet angesichts zahlreicher Probleme in den größten europäischen Volkswirtschaften mit einem deutlich schwächeren Wirtschaftswachstum. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) werde 2019 in den 19 Staaten der Eurozone nur um 1,3 Prozent zunehmen, so die Brüsseler Behörde.

Grund seien vor allem getrübte Ausblicke in Deutschland, Italien und auch Frankreich. Die Prognose sei zudem wegen internationaler Spannungen und einem chaotischen Brexit mit erheblichen Unsicherheiten behaftet.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.