Sie sind hier:

Bundesregierung - 800 Millionen Euro mehr für Kampf gegen Corona

Datum:

Grünes Licht von den Haushältern: Die Bundesregierung kann deutlich mehr Geld in den Kampf gegen das Coronavirus stecken.

Grenzkontrollen zu Italien. Archivbild
Grenzkontrollen zu Italien. Archivbild
Quelle: Espa Photo Agency/CSM via ZUMA Wire/dpa

Die Bundesregierung kann rund 800 Millionen Euro zusätzlich im Kampf gegen die Corona-Epidemie ausgeben. Der Haushaltsausschuss des Bundestags bewilligte dem Gesundheitsministerium weitere 650 Millionen Euro für die Beschaffung von Schutzkleidung sowie Material für die Intensivpflege.

145 Millionen Euro bekommt das Forschungsministerium für die Entwicklung eines Impfstoffs und die Erprobung von Behandlungen, wie die Agentur dpa Ausschusskreise zitiert. 348 Millionen Euro waren bereits freigegeben.

Hoffnung auf Impfstoff

Forschungsministerin Anja Karliczek sagte: "Ein wirkungsvoller Impfstoff ist das, auf was viele warten." Die internationale Impfstoffinitiative Cepi werde nun mit zusätzlichen 140 Millionen Euro unterstützt. Eine bereits gestartete zusätzliche Förderung der Medikamentenforschung werde um fünf auf 15 Millionen Euro erhöht. In Deutschland ist unter anderem die Tübinger Biotechfirma CureVac an der Impfstoffentwicklung beteiligt. Sie hoffe, dass noch vor dem Sommer klinische Studien für einen Impfstoff starten könnte. Insgesamt werde es wohl ein bis eineinhalb Jahre bis zu einem Impfstoff dauern.

Mehr zur Corona-Krise:

Johannes Müller forscht

Erfolg bei Covid-Forschung - Herzmedikament gegen Long-Covid 

Ein medizinischer Erfolg in Erlangen: Long-Covid-Patienten konnte mit einem Medikament geholfen werden, das eigentlich als Herz-Medikament entwickelt wurde.

Videolänge
1 min
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.