Sie sind hier:

Energiewende - Kohle: Bsirske fordert Sicherheiten

Datum:

Die Kohle-Kommission hatte im Januar ein Konzept für einen Ausstieg bis spätestens 2038 vorgelegt. Für die Kohle-Beschäftigten will Bsirske nun Sicherheiten.

Verdi-Chef Bsirske: Sicherheit für Kohle-Beschäftigte. Archivbild
Verdi-Chef Bsirske: Sicherheit für Kohle-Beschäftigte. Archivbild
Quelle: Bernd Settnik/dpa-Zentralbild/dpa

Verdi-Chef Frank Bsirske dringt auf Sicherheit für die vom Kohle-Ausstieg betroffenen Beschäftigten. Dazu müsse ein Tarifvertrag geschlossen werden, bevor die Bundesregierung und die Betreiber zu einer Übereinkunft kommen, forderte Bsirske in Berlin.

Der Kohle-Kompromiss müsse jetzt umgesetzt werden, insbesondere für die Beschäftigten. Kanzlerin Angela Merkel (CDU) wollte sich am Montagabend erneut mit den Ministerpräsidenten der vom geplanten Kohleausstieg betroffenen Länder treffen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.