Sie sind hier:

Für mehr Gleichberechtigung - Frauenstreik in der Schweiz

Datum:

Seit dem 14. Juni 1981 steht Gleichberechtigung in der Schweizer Verfassung. Weil es aber bei der Umsetzung hapert, sind tausende Frauen auf die Straße gegangen.

Die Frauen fordern gleichen Lohn für gleichwertige Arbeit.
Die Frauen fordern gleichen Lohn für gleichwertige Arbeit.
Quelle: Alexandra Wey/KEYSTONE/dpa

Hunderttausende Frauen haben in der Schweiz für mehr Gleichberechtigung demonstriert. In vielen Städten hatten Gewerkschafterinnen, Unternehmerinnen und Politikerinnen Kundgebungen organisiert. Die Gewerkschaften forderten neben Lohngleichheit eine Anerkennung von Haus- und Pflegearbeit und eine Verringerung der Arbeitszeit.

Die Gleichberechtigung steht seit dem 14. Juni 1981 in der Schweizer Verfassung. Da es bei der Umsetzung haperte, wurde 1991 ein erster Frauenstreik organisiert.

Frauenstreik in der Schweiz, aufgenommen am 14.06.2019 in Lausanne

Kampf für Gleichberechtigung -
Frauen in der Schweiz streiken
 

Sie verdienen weniger, sind schlechter abgesichert als Männer: Mit einem Streik machen Frauen in der Schweiz ihrem Ärger Luft.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.