Sie sind hier:

Für politisch geprägte Kunst - Turner-Preis geht an Lubaina Himid

Datum:

Kolonialgeschichte und Rassismus: Die Vergabe des Turner-Preises an die aus Afrika stammende Künstlerin Lubaina Himid hat eine starke politische Aussagekraft.

Die Künstlerin Lubaina Himid erhielt den Turner-Preis 2017.
Die Künstlerin Lubaina Himid erhielt den Turner-Preis 2017. Quelle: Danny Lawson/PA Wire/dpa

Der renommierte Turner-Preis geht 2017 an Lubaina Himid für ihre stark politisch geprägten Werke. Die aus Afrika stammende Künstlerin widmet sich in Gemälden, Grafiken und Installationen dem Einfluss schwarzer Einwanderer auf die westliche Kultur.

Die Jury lobte ihre "kompromisslose Herangehensweise" an Themen wie Kolonialgeschichte und Rassismus. Der Turner-Preis ist die wichtigste britische Auszeichnung für moderne Kunst. Die Auszeichnung ist nach dem Maler William Turner benannt.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.