Sie sind hier:

Für polnische NS-Opfer - Schäuble wirbt für Denkmal

Datum:

Der Bundestagspräsident möchte ein Denkmal in Berlin errichten, welches an die polnischen NS-Opfer erinnert. Für die Errichtung schwebt ihm ein ganz konkreter Ort vor.

Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU).
Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU).
Quelle: Wolfgang Kumm/dpa

Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) hat für ein Denkmal für die polnischen Opfer der NS-Gewaltherrschaft in Berlin geworben. Der passende Ort dafür wäre der Askanische Platz vor der Ruine des Anhalter Bahnhofs, sagte Schäuble bei einer Gedenkveranstaltung anlässlich des 80. Jahrestags des deutschen Überfalls auf Polen.

Mit der Nähe zum geplanten Zentrum "Flucht, Vertreibung, Versöhnung" lege dieser Standort auch den Zusammenhang zwischen Ursache und Wirkung offen. "Und das mitten in unserer Hauptstadt."

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.