Sie sind hier:

Hamburg - Hamburger Umweltbehörde stellt Geld bereit

Datum:

Ob Klimabildung für Kinder oder ein gemeinsames Lastenrad für die Nachbarschaft: In Hamburg können von nun an Initiativen oder Vereine Geld für den Klimaschutz beantragen.

Hamburgs Umweltsenator Jens Kerstan (Grüne). Archivbild
Hamburgs Umweltsenator Jens Kerstan (Grüne). Archivbild
Quelle: Daniel Reinhardt/dpa

Die Hamburger Umweltbehörde (BUE) stellt 450.000 Euro für Klimaschutz-Ideen lokaler Initiativen oder Vereine bereit. Die Klimaschutzstiftung übernimmt die Verwaltung des "#moinzukunft-Klimafonds", der bis Ende 2020 bereitsteht.

Bis zu 20.000 Euro können beantragt werden. Bis 5.000 Euro ist ein beschleunigtes Verfahren möglich. "Klimaschutz betrifft die gesamte Gesellschaft, und wir kommen nur voran, wenn die Zivilgesellschaft aktiv mitmacht", erklärte Umweltsenator Jens Kerstan (Grüne).

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.