Sie sind hier:

Für Privatleute - NRW verbietet giftige Tiere

Datum:

Tagelang hielt im Spätsommer eine entwischte hochgiftige Kobra in Herne die Menschen in Atem. Nun soll der privaten Haltung giftiger Tiere ein Riegel vorgeschoben werden.

Schwarze Mamba (Symbolbild).
Schwarze Mamba (Symbolbild).
Quelle: Fredrik von Erichsen/dpa

Als Konsequenz aus dem Giftschlangen-Drama von Herne soll die private Haltung von besonders giftigen Tieren in Nordrhein-Westfalen weitgehend verboten werden. Das sieht der Entwurf für ein Gifttiergesetz vor, den die Regierung verabschiedet hat.

Privatpersonen machen sich strafbar, wenn sie sich bestimmte Arten von Giftschlangen, Skorpionen und Spinnen anschaffen. Zoos und Unis dürfen Gifttiere weiter halten, ebenso Einrichtungen mit behördlicher Erlaubnis. Dazu gehört der Tierhandel.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.