Sie sind hier:

In Zeiten des Coronavirus - Quarantäne-Hotel stürzt ein: 18 Tote in China

Datum:

Das Xinjia-Hotel in Quanzhou war für Menschen gedacht, die in China wegen des Coronavirus beobachtet werden sollten. Dann stürzte es ein. Nun erhöhte sich die Zahl der Gestorbenen.

Rettungskräfte an der Unfallstelle des eingestürzten Hotels.
Rettungskräfte an der Unfallstelle des eingestürzten Hotels.
Quelle: Lin Shanchuan/XinHua/dpa

Nach dem Einsturz eines als Quarantäne-Unterkunft genutzten Hotels in der chinesischen Küstenstadt Quanzhou ist die Zahl der Toten auf 18 gestiegen. Zwölf Menschen werden weiter unter den Trümmern vermisst, wie örtliche Behörden berichteten. Das Xinjia Hotel war am Samstag eingestürzt. Nach ersten Ermittlungen könnten Renovierungsarbeiten der Auslöser gewesen sein.

Das Hotel mit rund 80 Zimmern war genutzt worden, um Menschen, die aus anderen Provinzen kommen, wegen des Coronavirus unter Quarantäne zu stellen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.