Sie sind hier:

Fürs "Containern" verurteilt - Studentinnen legen Verfassungsbeschwerde ein

Datum:

Zwei junge Frauen sind wegen "Containerns" zu Sozialstunden verurteilt worden. Dagegen haben die Studentinnen nun Verfassungsbeschwerde eingereicht.

Die beiden Studentinnen bei einer Protestkundgebung.
Die beiden Studentinnen bei einer Protestkundgebung.
Quelle: Uli Deck/dpa

Zwei Studentinnen aus Bayern, die beim "Containern" von Lebensmitteln erwischt wurden, haben Verfassungsbeschwerde gegen ihre Verurteilung eingereicht. Die jungen Frauen hatten nachts in Olching bei München Obst, Gemüse und Joghurt aus dem Müll eines Supermarktes gefischt. Mit dem Containern protestieren sie dagegen, dass Geschäfte massenweise Lebensmittel wegwerfen, obwohl diese noch genießbar wären.

Die Gerichte werteten das als Diebstahl und verurteilten die beiden zu Sozialstunden bei der Tafel.

Die Hintergründe zum Thema lesen Sie hier:

Studentinnen klagen in Karlsruhe - Ist Containern Diebstahl?

Für viele ist Containern Klimaschutz, für die Justiz eine Straftat. Nun geht die Frage ans Bundesverfassungsgericht: Ist es Diebstahl, Lebensmittel aus dem Supermarktmüll zu holen?

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.