Sie sind hier:

Fund in Griechenland - Container mit Aufputsch-Pillen

Datum:

Griechische Sicherheitsbehörden hatten Anfang Dezember 26 Millionen Captagon-Pillen in einem Frachter auf Kreta entdeckt. Nun fanden sie eine weitere Ladung der Aufputsch-Pillen.

Tabletten, aus einem Amphetamin-Pulver. Archivbild
Tabletten, aus einem Amphetamin-Pulver. Archivbild
Quelle: Frank Leonhardt/dpa

Griechische Fahnder haben mehr als 1,4 Millionen Amphetamin-Pillen mit dem Wirkstoff Captagon in einem Container im Hafen von Piräus sichergestellt. Die Beamten setzten die Kontrollen auch in anderen Containern in Piräus fort, berichtete der staatliche griechische Rundfunk (ERT) unter Berufung auf die Polizei.

Captagon wird von den Medien in Griechenland auch "Dschihadisten-Droge" genannt. Die Fracht sei aus Syrien angekommen. An wen die Pillen geliefert werden sollten, blieb zunächst unklar.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.