Sie sind hier:

Funkkopfhörer und Ladegeräte - Behörde nimmt Geräte vom Markt

Datum:

90 Mitarbeiter der Marktüberwachung sind für die Bundesnetzagentur im Einsatz. Sie zogen Hunderttausende Elektrogeräte aus dem Verkehr.

Bundesnetzagentur
Bundesnetzagentur
Quelle: Fredrik von Erichsen/dpa

Die Bundesnetzagentur hat im vergangenen Jahr rund 460.000 unsichere Elektrogeräte vom Markt genommen. Bei einem Großteil davon handelte es sich um Funkkopfhörer, die sicherheitsrelevante Polizeifrequenzen nutzten, teilte die Behörde mit.

Aber auch unsichere Ladegeräte für Handys und Fahrräder, Lichterketten oder Leuchtschilder gehörten dazu. Die Zahl der aus dem Verkehr gezogenen Kopfhörer hat sich zwischen 2016 und 2017 den Angaben der Agentur zufolge nahezu verdoppelt.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.