Sie sind hier:

Fußball - Trainer-Legende Gutendorf ist tot

Datum:

Mit mehr als 50 Trainerstationen in über 30 Ländern hat sich Rudi Gutendorf einen Platz im Guinness-Buch gesichert. Nun ist der legendäre Fußball-Trainer gestorben.

Archiv: Der ehemalige Fußballtrainer Rudi Gutendorf in Mainz nach der Verleihung des Bundesverdienstkreuzes
Archiv: Der ehemalige Fußballtrainer Rudi Gutendorf in Mainz nach der Verleihung des Bundesverdienstkreuzes
Quelle: dapd/Timur Emek

Die Trainer-Legende Rudi Gutendorf ist im Alter von 93 Jahren gestorben. Der Fußball-Weltenbummler schlief am Freitag im Beisein seiner Familie friedlich ein. Dies gab seine Familie am späten Samstagabend bekannt.

Der gebürtige Koblenzer steht mit 55 Trainer-Stationen in 32 Ländern auf fünf Kontinenten im Guinness-Buch der Rekorde. Mit dem MSV Duisburg wurde "Riegel-Rudi" in der Bundesliga-Premierensaison 1963/64 Vizemeister. Er wurde unter anderem mit zwei Bundesverdienstkreuzen ausgezeichnet.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.