Sie sind hier:

Vor WM-Spiel Panama - Belgien - Endlich mal keine Panama-Papers

Datum:

Das kleine Panama schickt sich an, der Exot der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland zu werden. Den Menschen hat die Nationalmannschaft ein Stückchen Stolz zurückgebracht.

Fußball-Fans in Panama City sehen das Eröffnungsspiel der WM 2018 in Russland.
Fußball-Fans in Panama City sehen das Eröffnungsspiel der WM 2018 in Russland. Quelle: epa

Hernán Darío Gómez, genannt "El Bolillo" hat die vielleicht einfachste Aufgabe dieser Fußball-Weltmeisterschaft. Der kolumbianische Trainer Panamas hat nämlich schon vor Beginn des Turniers sein Soll übererfüllt. Die Qualifikation des vermeintlichen Fußballzwergs aus Mittelamerika ist eine kleine Sensation, erstmals ist das Land zwischen Costa Rica und Kolumbien bei einer WM-Endrunde dabei. Sogar die übermächtigen Vereinigten Staaten ließ das kleine Land hinter sich. Neben dem Panama-Kanal, dem ganzen Stolz der Panamaer und die wichtigste Einnahmequelle des Landes, sind nun auch die Fußballer in den Rang von positiven Botschaftern aufgestiegen.

"Endlich wieder positive Nachrichten"

"Endlich gibt es wieder positive Nachrichten aus Panama", sagt Eliana Rodriguez aus Colon dem lokalen Fernsehen. Die 35-jährige Hausfrau hat sich bislang noch nicht großartig für Fußball interessiert. Seit sich aber "La Marea Roja" ("Die rote Flut"), wie die Nationalelf wegen ihrer Trikots genannt wird, für die WM qualifiziert hat, ist auch Eliana Rodriguez begeistert von Gómez und seinen Kickern.

Das liegt an den jüngsten Nachrichten, die das Land produziert hat. Als vor gut zwei Jahren der Skandal um die sogenannten Panama-Papers weltweit für Wirbel sorgten, waren viele der 3,9 Millionen Einwohner gleich doppelt erbost. Einerseits wegen der krummen Machenschaften einer Anwaltskanzlei, die vielen reichen Menschen rund um den Erdball bei der Steuerhinterziehung half, andererseits aber auch auf die internationalen Medien, die den Namen eines ganzen Landes mit dem Skandal verknüpften und eine ganze Bevölkerung damit stigmatisierten.

Zehntausende zum Public Viewing erwartet

Seit "El Bolillo" in Panama die gute Laune zurückgebracht hat, freuen sich die Panamaer über die positiven Schlagzeilen, mit denen es ihr Land in die internationalen Medien zurückgeschafft hat. Die Erwartungshaltung an das Turnier in Russland ist realistisch. Der Trainer sagt: "Wir sind gekommen, um zu lernen." Die Fans sehen es ähnlich: "Ich will nur unsere Elf auf den Platz gehen sehen und erleben, wie sie ihr Bestes geben", sagt Fan Fernando einem internationalen Reporterteam in Panama-Stadt.

Für das Spiel am Montag gegen Belgien haben sich die Restaurants und Cafés gerüstet, auch wenn die Partie am Vormittag Ortszeit stattfindet. Zwar hat die Regierung trotz des enormen Interesses an dem Spiel keinen Feiertag ausgerufen, trotzdem werden Zehntausende auf den eigens dafür aufgestellten Großbildleinwänden erwartet. In Panama-Stadt sind insgesamt fünf Public-Viewing-Areale geplant, unter anderem im "Parque Urracá" und auf dem "Platz des 5. Mai".

"Vamos Panama"

Panamas Gastwirte bereiten sich auf einen Ansturm vor, dabei hilft auch, dass das strenge Ausschankrecht etwas gelockert wurde. "Wir öffnen schon um sieben Uhr morgens, denn wir erwarten viel Publikum", sagte Oriana Díaz von der Sportsbar "Grill 50" der Tageszeitung "Telemetro". Derweil ist seit ein paar Tagen die "rote Flut" auch auf den Schienen der Hauptstadt unterwegs. Linie 1 der Metro in Panama-Stadt wurde in den Farben der Nationalmannschaft lackiert und transportiert nun die Fans mit dem Leitspruch "Vamos Panama". Zur offiziellen Inbetriebnahme der lackierten Linie ließen die Betreiber sogar ein paar Models am Bahnsteig in den Trikots tanzen. Panama freut sich entspannt und gelassen auf die WM.

  • Beendet
    14.07.
    16:00
    BEL
    Belgien
    Belgien
    2:0
    1:0
    England
    England
    ENG
  • Beendet
    15.07.
    17:00
    FRA
    Frankreich
    Frankreich
    4:2
    2:1
    Kroatien
    Kroatien
    CRO

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.