ZDFheute

Giffey hält am Rechtsanspruch fest

Sie sind hier:

Ganztagsbetreuung - Giffey hält am Rechtsanspruch fest

Datum:

"Es muss möglich sein, dass jemand mit Kindern trotzdem einen Sechs-Stunden-Job schafft", sagt die Familienministerin. Dafür soll der Rechtsanspruch für Ganztagsbetreuung kommen.

Familienministerin Giffey will mehr Ganztagsbetreuung. Archivbild
Familienministerin Giffey will mehr Ganztagsbetreuung. Archivbild
Quelle: Sophia Kembowski/dpa/ZB

Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) hat ihre Pläne bekräftigt, bis 2025 einen Rechtsanspruch auf eine Ganztagsbetreuung in Grundschulen zu erreichen. "Es ist eine nationale Frage, wie Kinder gut betreut werden können. Jetzt müssen wir mit den Ländern darüber sprechen, wie das realisierbar ist", sagte Giffey.

Der Rechtsanspruch ist ein erklärtes Ziel im Koalitionsvertrag von Union und SPD. Für den Ausbau der Betreuung steuert der Bund rund zwei Milliarden Euro bei.

Nach einer aktuellen Berechnung des Deutschen Jugendinstituts (DJI) fehlen für die Umsetzung in Deutschland zwischen 322.000 und 665.000 Ganztags-Plätze. Die "Süddeutsche Zeitung" hatte zuerst über diese Zahlen berichtet.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.