ZDFheute

Feuerwehrmann stirbt bei Einsatz

Sie sind hier:

Gasexplosion bei Osnabrück - Feuerwehrmann stirbt bei Einsatz

Datum:

Weil es im Haus nach Gas riecht, rufen die Bewohner die Feuerwehr. Sie werden in Sicherheit gebracht - für einen der Retter endet der Einsatz jedoch tödlich.

Ein Fahrzeug der Feuerwehr steht vor dem stark beschädigten Haus.
Ein Fahrzeug der Feuerwehr steht vor dem stark beschädigten Haus.
Quelle: Friso Gentsch/dpa

Ein Feuerwehrmann ist nach einer Gasexplosion in einem Wohnhaus in Nordrhein-Westfalen gestorben. Er war mit einem Kamerad eingeschlossen, der schwer verletzt gerettet wurde. Das teilte die Feuerwehr mit. Mehrere weitere Feuerwehrleute wurden verletzt.

Ursache für Explosion des Wohnhauses noch unklar

Wegen Gasgeruchs hatten Bewohner in Lienen bei Osnabrück die Feuerwehr alarmiert. Sie konnten rechtzeitig in Sicherheit gebracht werden.

Nach bisherigen Erkenntnissen kam es zu der Explosion, während die Feuerwehrleute nach dem Ursprung des Geruchs suchten. Teile des Wohnhauses stürzten komplett in sich zusammen. Wie es zu der Explosion kommen konnte, war am Abend noch unklar.

Betonteile müssen für Bergung beiseite geräumt werden

Der Mann sei unter eingestürzten Trümmern des Hauses verschüttet worden, sagte ein Sprecher der Polizei. Ein Arzt hatte den Tod des Feuerwehrmannes festgestellt. Noch am Abend waren Einsatzkräfte dabei, den Leichnam des Mannes zu bergen. Dazu mussten zunächst eingestürzte Betonteile, die sich ineinander verkeilt hatten, beiseite geräumt werden.

"Das ist eine sehr bedrückende Situationen für die vielen Helfer", sagte der Polizeisprecher. Es seien Notfallseelsorger vor Ort, die sich um die Betroffenen kümmerten.

Ein Klick für den Datenschutz

Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Drittanbietern nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server (Facebook, Google, Instagram, Twitter, etc.) übertragen. Über den Datenschutz dieser Anbieter können Sie sich auf den jeweiligen Seiten informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in einem 'ZDF-Cookie'. Diese Zustimmung können Sie in den Einstellungen unter 'Mein ZDF' jederzeit widerrufen. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

"Der tragische Tod des Feuerwehrmanns erfüllt mich mit tiefer Trauer", schrieb Innenminister Herbert Reul (CDU) auf Twitter. "Ich bin in Gedanken bei seiner Familie, Freunden und seinen Feuerwehrkameraden."

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.