Sie sind hier:

GdP-Forderung an AfD-Kandidaten - Distanzierung von Höcke verlangt

Datum:

Polizisten, die sich bei Wahlen für die AfD aufstellen lassen, sollen sich nach dem Willen der GdP vom rechtsnationalen Flügel der Partei distanzieren.

Oliver Malchow, Vorsitzender der Gewerkschaft der Polizei.
Oliver Malchow, Vorsitzender der Gewerkschaft der Polizei.
Quelle: Bernd von Jutrczenka/dpa

Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) hat von Beamten, die bei Wahlen für die AfD kandidieren, eine klare Distanzierung vom rechtsnationalen "Flügel" um den Thüringer Landeschef Björn Höcke verlangt. Welche Form diese Distanzierung haben soll, blieb unklar.

"Jeder Beamte schwört auf die Verfassung. Dieser Eid verpflichtet, sich an Regeln zu halten. Er verträgt sich nicht mit Zweifeln des Verfassungsschutzes am rechtsnationalen "Flügel" um Björn Höcke", sagte GdP-Chef Oliver Malchow dem RND.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.