Sie sind hier:

Gedenken an Gedächtniskirche - Weihnachtsmarkt in Berlin öffnet

Datum:

Vor fast einem Jahr raste ein Attentäter mit einem Lastwagen auf den Weihnachtsmarkt an der Berliner Gedächtniskirche. Jetzt hat der Markt wieder eröffnet.

Betonsperren stehen am Weihnachtsmarkt an der Gedächtniskirche.
Betonsperren stehen am Weihnachtsmarkt an der Gedächtniskirche. Quelle: Bernd von Jutrczenka/dpa

Knapp ein Jahr nach dem Anschlag auf den Weihnachtsmarkt an der Berliner Gedächtniskirche öffnen heute dort wieder die Stände und Buden. Fast alle Schausteller seien auch in diesem Jahr wieder dabei, hatte der Schausteller-Verband angekündigt.

Am 19. Dezember 2016 war ein islamistischer Attentäter mit einem Lastwagen in den Markt gerast - zwölf Menschen starben, mehr als 70 wurden verletzt. Zur Eröffnung wird an die Opfer erinnert. Am 19. Dezember bleibt der Weihnachtsmarkt geschlossen.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.