Sie sind hier:

80 Jahre Kriegsbeginn: Gedenken - Steinmeier würdigt Versöhnung mit Polen

Datum:

Schätzungen zufolge starben im Zweiten Weltkrieg rund 60 Millionen Menschen. Seinen Ausgang nahm der Krieg in Polen. Immer noch spielt die deutsche Verantwortung eine große Rolle.

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier spricht in Warschau.
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier spricht in Warschau.
Quelle: Bernd von Jutrczenka/dpa

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat die Versöhnung mit Polen nach dem Zweiten Weltkrieg und die europäische Einigung gewürdigt. Beim zentralen Gedenken an den Kriegsbeginn vor 80 Jahren sagte Steinmeier in Warschau: "Die Versöhnung ist eine Gnade, die wir Deutsche nicht verlangen konnten, aber der wir gerecht werden wollen."

Die deutsche Verantwortung gelte Europa. Das vereinte Europa sei die "rettende Idee" und die "Lehre aus Jahrhunderten von Krieg und Verwüstung, von Feindschaft und Hass".

Mehr dazu lesen Sie hier:

Frank-Walter Steinmeier bei der zentralen Gedenkfeier in Polen

Weltkriegsgedenken - Steinmeier bittet Polen um Vergebung 

Vor 80 Jahren überfiel die deutsche Wehrmacht Polen. "Ich bitte um Vergebung für Deutschlands historische Schuld", sagte Bundespräsident Steinmeier beim Gedenken in Warschau.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.