Sie sind hier:

Gedenken zum Volkstrauertrag - Müller legt Kranz nieder

Datum:

Am Volkstrauertag wird der Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft gedacht und zu Versöhnung und Frieden gemahnt. Zentraler Schauplatz ist Berlin.

Kranzniederlegung an der Neuen Wache in Berlin.
Kranzniederlegung an der Neuen Wache in Berlin.
Quelle: Jörg Carstensen/dpa

In Berlin haben Vertreter der deutschen Verfassungsorgane zum Volkstrauertag der Toten von Krieg und Gewaltherrschaft gedacht. An der Zentralen Gedenkstätte der Bundesrepublik, der Neuen Wache, legte der amtierende Bundesratspräsident und Regierende Bürgermeister Berlins, Michael Müller (SPD), am Sonntag einen Kranz nieder.

Die zentrale Gedenkfeier fand im Plenarsaal des Bundestages statt. Der amtierende EU-Ratsvorsitzende und Ministerpräsident Estlands, Jüri Ratas, hielt die Gedenkrede.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.