Sie sind hier:

Gefährliches Virus - Kongo bestätigt mehr Ebola-Fälle

Datum:

Neun Ebola-Ausbrüche gab es in den vergangenen 40 Jahren im Kongo, meist in isolierten Regionen. Doch diesmal ist auch eine Millionenstadt betroffen.

Mann in Schutzkleidung in einem Ebola-Behandlungszentrum.
Mann in Schutzkleidung in einem Ebola-Behandlungszentrum.
Quelle: Mark Naftalin/UNICEF/AP/dpa

Der Kongo hat inzwischen 17 Fälle des gefährlichen Ebola-Virus bestätigt. Die drei neuesten Fälle seien in der Millionenstadt Mbandaka festgestellt worden, teilte das Gesundheitsministerium mit. Somit sind bereits vier Ebola-Fälle in der Stadt mit rund 1,2 Millionen Einwohnern eingetreten.

Weil Mbandaka über einen Fluss, Straßen und den Flughafen mit anderen Städten vernetzt ist, schätzt die Weltgesundheitsorganisation (WHO) das Risiko der Ausbreitung für den Kongo als sehr hoch ein.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.