Sie sind hier:

Gefecht mit Drogenkartell - Mindestens 14 Tote in Mexiko

Datum:

In den ersten zehn Monaten der Präsidentschaft von Andres Manuel Lopez Obrador stieg die Mordrate in Mexiko um zwei Prozent. Nun gab es erneut ein Feuergefecht mit Toten.

Ein Polizist steht vor einer Wand mit Einschusslöchern.
Ein Polizist steht vor einer Wand mit Einschusslöchern.
Quelle: El Universal/El Universal via ZUMA Wire/dpa/Archivbild

Bei einem Feuergefecht zwischen mexikanischen Sicherheitskräften und mutmaßlichen Drogenbandenmitgliedern sind nach Behördenangaben mindestens 14 Menschen getötet worden. Vier der Toten seien Polizeibeamte, teilte der Gouverneur des mexikanischen Staats Coahuila mit.

Eine bewaffnete mutmaßliche Kartellgruppe habe die Stadt Villa Union mit Kleinlastern gestürmt und Regierungsbüros angegriffen. Zehn mutmaßliche Mitglieder des Kartells seien bei der Reaktion der Behörden getötet worden.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.