Sie sind hier:

Gegen Böller in Großstädten - Umwelthilfe prüft Klage

Datum:

Die Feinstaubbelastung ist an Silvester durch Böller extrem hoch. Die Deutsche Umwelthilfe erwägt daher, Böllerverbote vor Gericht einzuklagen.

Das zentrale Feuerwerk am Jahreswechsel in Stuttgart. Symbolbild
Das zentrale Feuerwerk am Jahreswechsel in Stuttgart. Symbolbild
Quelle: Christoph Schmidt/dpa

Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) will ein Böllerverbot in deutschen Großstädten mit hoher Feinstaubbelastung durchsetzen. Dafür will sie notfalls auch vor Gericht ziehen. Man werde alle Möglichkeiten einer Klage prüfen, sagte DUH-Bundesgeschäftsführer Jürgen Resch der "Berliner Zeitung".

Die DUH fordert Kommunen mit hoher Luftbelastung auf, zentrale und professionelle Feuerwerke zu veranstalten. Umweltschützer warnen schon lange vor der hohen Feinstaubbelastung durch die Silvesterböllerei.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.