ZDFheute

Iraker erneuert Vorwürfe

Sie sind hier:

Gegen Chemnitzer Staatsanwalt - Iraker erneuert Vorwürfe

Datum:

Ein ehemals Tatverdächtiger des Messerangriffs von Chemnitz legt erneut Beschwerde gegen einen Staatsanwalt und einen Ermittlungsrichter ein.

Gedenkort für den getöteten Daniel H. in Chemnitz. Archivbild
Gedenkort für den getöteten Daniel H. in Chemnitz. Archivbild
Quelle: dpa

Im Fall der Messerattacke von Chemnitz im Jahr 2018 hat ein Ex-Tatverdächtiger seine Vorwürfe gegen den Staatsanwalt erneuert. Der 23 Jahre alte Iraker legte beim Generalstaatsanwalt Dresden Beschwerde gegen die Einstellung eines Ermittlungsverfahrens wegen Rechtsbeugung und Freiheitsberaubung ein. Das teilte sein Rechtsanwalt Ulrich Dost-Roxin mit.

Der Iraker hatte bereits zuvor Strafanzeige gegen den Staatsanwalt und einen Ermittlungsrichter gestellt. Dieses Verfahren wurde eingestellt.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.