Sie sind hier:

Gegen Hass und Hetze - Seehofer fordert Zivilcourage

Datum:

Innenminister Seehofer (CSU) ruft die Bürger zu einem aktiven Einschreiten gegen Hass und Hetze auf. Zugleich fordert er für den Verfassungsschutz mehr Befugnisse.

Horst Seehofer (CSU), Bundesinnenminister.
Horst Seehofer (CSU), Bundesinnenminister.
Quelle: Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/dpa

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) fordert angesichts der Bedrohung durch politisch motivierte Gewalt von jedem Einzelnen ein Einschreiten gegen Antisemitismus, Ausländerdiskriminierung, Hass und Hetze.

"Jede Bürgerin und jeder Bürger ist hier gefordert und sollte diese Zivilcourage zeigen." Das sagte er der "Passauer Neuen Presse". Zugleich verlangte er für den Verfassungsschutz mehr Personal, bessere Technik und mehr Befugnisse, um extremistischen Gefahren begegnen zu können.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.