Sie sind hier:

Gegen Kanada und Mexiko - Trump will bei Strafzöllen bleiben

Datum:

Trotz Nafta-Einigung möchte Trump die Stahl-Strafzölle gegen Kanada und Mexiko weiter in Kraft lassen. Die Länder forderten eine Aufhebung der Zölle.

US-Präsident Donald Trump will bei Strafzöllen bleiben.
US-Präsident Donald Trump will bei Strafzöllen bleiben.
Quelle: Pablo Martinez Monsivais/AP/dpa

US-Präsident Donald Trump will die Strafzölle auf Stahl- und Aluminiumeinfuhren aus Kanada und Mexiko trotz der Einigung auf ein neues Handelsabkommen mit beiden Ländern in Kraft lassen. Das sagte Trump in Washington. Die Zölle würden so lange bleiben, bis man eine andere Lösung habe, erklärte er.

Trump erwähnte in diesem Zusammenhang Quoten für Stahl- und Aluminiumimporte. Die USA und Kanada hatten sich auf eine Neuauflage des gemeinsamen Freihandelsabkommens Nafta mit Mexiko geeinigt.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.