Sie sind hier:

Gegen Oppositionskritik - Maas verteidigt Besuch Erdogans

Datum:

Ein angeblich geplanter Besuch Erdogans im September sorgt für Kritik. Die Grünen sind gegen einen Staatsempfang. Außenminister Maas widerspricht ihnen.

Außenminister Heiko Maas (SPD) widerspricht Özdemir. Archivbild
Außenminister Heiko Maas (SPD) widerspricht Özdemir. Archivbild Quelle: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa

Außenminister Heiko Maas hat den geplanten Staatsbesuch des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in Deutschland gegen Kritik verteidigt. "Ich (bin) der Auffassung, dass man mit denjenigen, die zum Staatsoberhaupt eines Landes gewählt worden sind, natürlich auch entsprechend umgehen muss, und das hat der Bundespräsident getan", sagte er.

Cem Özdemir (Grüne) entgegnete, Erdogan sei "kein normaler Präsident in einer Demokratie" und solle deshalb auch nicht so empfangen werden.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.