Sie sind hier:

Geheimdienst-Kontrollgremium - AfD-Kandidat fällt bei Wahl durch

Datum:

Schlappe für die AfD: Ihr Kandidat für das Parlamentarische Kontrollgremium, Roman Reusch, verfehlte im Bundestag die erforderliche Mehrheit deutlich.

Wahl des Parlamentarischen Kontrollgremiums im Bundestag.
Wahl des Parlamentarischen Kontrollgremiums im Bundestag.
Quelle: Bernd von Jutrczenka/dpa

Der Bundestag hat den AfD-Kandidaten für das Parlamentarische Kontrollgremium durchfallen lassen. Der brandenburgische Abgeordnete Roman Reusch verfehlte im Parlament die erforderliche Mehrheit deutlich. Statt der notwendigen 355 Stimmen erhielt der AfD-Parlamentarier lediglich 210 Stimmen.

Das neunköpfige Parlamentsgremium ist für die Kontrolle der Geheimdienste verantwortlich. Die Runde tagt regelmäßig unter strenger Geheimhaltung in einem abhörsicheren Raum.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.