Sie sind hier:

Geld- oder gar Haftstrafe droht - Indien verbietet E-Zigaretten

Datum:

Indien ist eines der größten Produktionsländern von Tabak. E-Zigaretten enthalten keinen Tabak. Die Gesundheitsrisiken sind laut der indischen Finanzministerin jedoch zu hoch.

Gerade süße Aromen stehen im Verdacht, zum Dampfen zu verführen.
Gerade süße Aromen stehen im Verdacht, zum Dampfen zu verführen.
Quelle: Robert F. Bukaty/AP/dpa

Die indische Regierung hat den Verkauf, die Produktion, den Import und die Bewerbung von E-Zigaretten verboten. Diese würden besonders für junge Menschen zunehmend ein Gesundheitsrisiko darstellen, erklärte die indische Finanzministerin Nirmala Sitharaman.

"Berichten zufolge gibt es einige Leute, die wahrscheinlich damit anfangen, weil E-Zigaretten als cool erscheinen", sagte sie. Wer gegen das Verbot verstößt, muss künftig mit einer Buße von umgerechnet rund 1.271 Euro oder bis zu einem Jahr Gefängnisstrafe rechnen.

Verbraucher | Volle Kanne - Gefahr durch E-Zigaretten

E-Zigaretten sind im Trend. Doch in den USA gab es nun einen ersten Todesfall.

von
Videolänge:
9 min
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.