Sie sind hier:

Geldbuße in WM-Affäre droht - Anklage auch gegen DFB erhoben

Datum:

WM-Affäre bedroht den DFB: Nach der Anklage gegen die damaligen Spitzenfunktionäre wird auch gegen den Fußball-Bund ermittelt. Hohe Geldbußen drohen.

Zwei Delegierte unterhalten sich vor dem DFB-Logo. Archivbild
Zwei Delegierte unterhalten sich vor dem DFB-Logo. Archivbild
Quelle: Arne Dedert/dpa

In der Affäre um die Fußball-WM 2006 droht auch dem Deutschen Fußball-Bund (DFB) eine hohe Geldbuße. Die Staatsanwaltschaft Frankfurt teilte mit, dass sie die Anordnung der Nebenbeteiligung des DFB im Strafverfahren beantragt habe.

Dies sei im Strafrecht möglich, wenn eine leitende Person der Institution eine Straftat begangen habe. Werde Vorsatz festgestellt, könne das Gericht eine Geldbuße bis maximal zehn Millionen Euro verhängen, erklärte Oberstaatsanwältin Nadja Niesen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.