Sie sind hier:

Nach Tumult beim Schweden-Spiel - Geldstrafe und Rügen für DFB-Mitarbeiter

Datum:

Georg Behlau und Ulrich Voigt müssen für ihr unsportliches Verhalten nach dem Spiel der deutschen Nationalmannschaft gegen Schweden Geldstrafen zahlen.

Tumult bei Schweden Deutschland Spiel
Quelle: zdf

Nach den Tumulten beim deutschen WM-Vorrundenspiel gegen Schweden kommen DFB-Büroleiter Georg Behlau und Ulrich Voigt aus der Medienabteilung mit einer Geldstrafe davon. Die FIFA-Disziplinarkommission verurteilte das Duo wegen "unsportlichen Verhaltens" zu jeweils 5.000 Schweizer Franken (4.340 Euro) und sprach Rügen aus.

Dabei habe das Gremium berücksichtigt, dass die Funktionäre wie auch der DFB sich bei den Schweden zeitnah entschuldigt hatten. Zudem hatte der DFB bereits angekündigt, dass Voigt und Behlau gegen Südkorea in Kasan keine Funktionen im Innenraum wahrnehmen werden.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.