Sie sind hier:

Gemeinsames Europa stärken - Bundespräsident in der Slowakei

Datum:

Es sollte ein Signal gegen Extremismus und Populismus sein: Bundespräsident Steinmeier gedachte in der Slowakei des Falls der kommunistischen Diktatur.

Bundespräsident Steinmeier besucht Bratislava.
Bundespräsident Steinmeier besucht Bratislava. Quelle: Steffen Kugler/Bundesregierung/dpa

Deutschland und die Slowakei wollen gemeinsam gegen stärker werdenden Extremismus und Populismus in Europa auftreten. Das erklärten Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und der slowakische Präsident Andrej Kiska in Bratislava.

Für die Slowakei wie auch Tschechien ist der 17. November als "Tag des Kampfes für Freiheit und Demokratie" ein Staatsfeiertag zur Erinnerung an den Fall des Kommunismus vor 28 Jahren. Aus diesem Anlass legten Steinmeier und Kiska einen Kranz in Bratislava nieder.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.