Sie sind hier:

Generalbundesanwalt Frank - Islamistischer Terror unbesiegt

Datum:

Die Sicherheitsbehörden in Deutschland stellen sich weiterhin auf islamistische Terrorakte ein. Das erklärte der Generalbundesanwalt.

Generalbundesanwalt Peter Frank (Archiv)
Generalbundesanwalt Peter Frank (Archiv)
Quelle: Sebastian Gollnow/dpa

Generalbundesanwalt Peter Frank hat angesichts militärischer Erfolge gegen die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) vor der Annahme gewarnt, der islamistische Terror sei besiegt. "Der IS hatte niemals eine Monopolstellung inne", sagte er in Karlsruhe.

In der Abteilung Terrorismus der Bundesanwaltschaft seien im vergangenen Jahr 663 neue Ermittlungsverfahren eingeleitet worden, das seien weniger gewesen als 2018, berichtete Frank. Etwa 60 Prozent gehörten in den islamistischen Bereich.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.