Sie sind hier:

Generalstreik in Israel - Protest gegen Teva-Stellenabbau

Datum:

Israels größtes Unternehmen plant massiven Stellenabbau. Die Beschäftigten am Heimatsitz sind wütend, ein landesweiter Ausstand ist die Folge.

In Deutschland ist Teva mit seiner Marke Ratiopharm bekannt.
In Deutschland ist Teva mit seiner Marke Ratiopharm bekannt. Quelle: Tsafrir Abayov/AP/dpa

Hunderttausende von Beschäftigten haben am Sonntag in Israel in einem Generalstreik die Arbeit niedergelegt. Sie protestierten damit gegen den massiven Sparkurs der Ratiopharm-Mutter Teva. Der vierstündige Ausstand legte bis zum Mittag das öffentliche Leben in Israel teilweise lahm.

Betroffen waren unter anderem Flughäfen und Häfen sowie die Börse, Banken, Gerichte, Krankenkassen und Behörden. Der kriselnde Pharma-Konzern will binnen zwei Jahren weltweit 14.000 Stellen streichen.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.