Sie sind hier:

Geplanter Kohleausstieg - CDU-Kandidaten wollen Jobs sichern

Datum:

Die Kandidaten für den Bundesvorsitz machen Station beim Landesparteitag der sächsischen CDU. Auf der Agenda steht vor allem der geplante Kohleausstieg.

Kramp-Karrenbauer (l.), Merz (m.) und Spahn in Leipzig.
Kramp-Karrenbauer (l.), Merz (m.) und Spahn in Leipzig.
Quelle: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa

Die drei aussichtsreichsten Kandidaten für den CDU-Vorsitz haben den betroffenen Regionen beim geplanten Kohleausstieg Unterstützung zugesagt. Im Gegensatz zu den Grünen denke die CDU nicht nur an den Klimaschutz, sondern auch an die Menschen, die betroffen seien.

Das sagte der frühere Unionsfraktionschef Friedrich Merz auf einem Landesparteitag der sächsischen CDU in Leipzig. Ähnlich äußerten sich auch CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer und Gesundheitsminister Jens Spahn.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.