Sie sind hier:

Geraubt in Frankreich - NS-Raubkunst zurückgegeben

Datum:

Staatsministerin Grütters hat vier von Nazis geraubte Kunstwerke an die Eigentümerfamilie zurückgegeben. Die Werke zählten zum Kunstbestand des NS-Kunsthändlers Hildebrand Gurlitt.

Raubkunst zurückgegeben.
Raubkunst zurückgegeben.
Quelle: Jörg Carstensen/dpa

Kulturstaatsministerin Grütters (CDU) hat vier als NS-Raubkunst identifizierte Zeichnungen an die Erben der früheren Besitzer zurückgegeben. Eigentümerin war die französische Industriellenfamilie Deutsch de la Meurthe.

Es handelt sich um Werke der Künstler Charles Dominique Joseph Eisen, Augustin de Saint-Aubin und Anne Vallayer-Coster. Die Werke zählten zum Kunstbestand des NS-Kunsthändlers Hildebrand Gurlitt, zuletzt waren sie in Privatbesitz.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.